Anwendung von doTerra-Ölen speziell für BABYs

Auch in Bezug auf Babys und ganz kleine Kinder kann man ganz klar sagen, die reinen ätherischen Öle von doTerra sind die effektivsten und sichersten Öle der Welt. Denn sie sind absolut rein und ohne jegliche Zusätze. Was ist wertvoller, als dass es unseren Kindern gut geht. Wenn ein Kind auf diese Welt kommt, wenn IHR Kind das erste Mal in Ihren Armen liegt – was für ein großartiges Geschenk.

Für unsere Kinder wollen wir immer nur das Beste!

Eine Geburt ist anstrengend. Nicht nur für die Mutter, sondern auch für das kleine neugeborene Wesen bedeutet es Erschöpfung auf Grund der vielleicht anstrengenden Stunden, die hinter ihm liegen. Hier ist tatsächlich schon der erste Moment gegeben, wo wir unser kleines Baby mit diesen wundervollen Ölen unterstützen können. Ein frisch geborenes Baby ist so zart und auch noch unglaublich sensitiv. Es hat zwar einen natürlichen Schutz, sodass es zum Beispiel Geräusche ausblenden kann. Dennoch ist es so, dass es über das Geruchssystem direkt und unmittelbar wahrnehmen kann. Das kleine Baby erkennt die Mutter nicht nur am Herzschlag oder auch an dem wie sich die Mama „anfühlt“, sondern auch am Geruch.

ÖLE FÜR DEIN LEBEN – das ist unser Motto, und selbstverständlich gehören unsere Kinder mit dazu!

Für Ihr Neugeborenes brauchen Sie – wenn überhaupt – nur ein einziges Öl: WEIHRAUCH. Es unterstützt Ihr Kind dabei, die Geburt zu verarbeiten und ihm den Weg in diese Welt zu erleichtern. Nehmen Sie dazu einen Tropfen in Ihre Handfläche, reiben Sie die Hände aneinander und wedeln Sie sachte über den Kopf des Babys (Achtung, nicht zu nah an das Gesicht kommen). Wenn Ihr Kleines ein paar Tage alt ist, können Sie mit viel reinem Kokosöl von doTerra vermischt, das Weihrauch-Öl auch sanft auf die Fußsohlen des Babys auftragen.

Für ein Frühgeborenes verwenden Sie bitte gar kein ätherisches Öl!

Grundsätzlich merken Sie sich bitte: Die reinen ätherischen Öle von doTerra bei Babys und kleinen Kindern nie unverdünnt verwenden. Je kleiner Ihr Kind, desto mehr Basisöl verwenden Sie. Das von doTerra angebotene Basisöl ist das FRAKTIONIERTE KOKOSÖL. Es wäre widersprüchlich, sich für absolut reine ätherische Öle und Essenzen zu entscheiden und beim Basis-Öl zu sparen, denn auch das nimmt der Körper auf. Wir können es absolut empfehlen.

Die ätherischen Öle von doTerra sind pur und absolut rein, ohne jegliche Zusätze – CPTG Zertifiziert. So können sie sicher sein und diese Öle bedenkenlos und in vollstem Vertrauen für eine Anwendung auch bei Ihrem Baby oder Ihre noch kleinen Kindern nutzen. Sie sollten trotzdem immer mit Vorsicht dosieren, denn ein jeder Körper reagiert anders, kann empfindsamer sein oder auch geschwächt. Auch jedes Kind reagiert auf seine ganz eigene Art und Weise auf diese reinen ätherischen Öle. Manche Öle sind für Babys und kleine Kinder nicht geeignet, aber dennoch gibt es eine große Auswahl an Ölen, die Sie für Ihre Kinder getrost verwenden können.

Babys und kleine Kinder brauchen grundsätzlich wesentlich weniger Öl in der Anwendung als ein Erwachsener es bedarf – ganz klar auch deshalb, weil sie ein wesentlich geringeres Körpergewicht haben. Aber wichtig ist auch, dass unserer kleinsten Familien-Mitglieder vollstes Vertrauen haben und ohne Bedenken zulassen, was geschieht. Außerdem ist ihre Haut noch wesentlich dünner und sensitiver, und ihr kleiner Körper nimmt die dargebotenen reinen ätherischen Öle intensiv auf.

Bei Babys und kleinen Kindern wird niemals eine innere Einnahme empfohlen. Sie können nur aromatisch oder äußerlich (topisch) genutzt werden.

Die Füße sind bestens geeignet, um mit der Anwendung der reinen ätherischen Öle bei Kindern zu beginnen. Reiben Sie sachte Ihre Mischung aus Basisöl (fraktioniertem Kokosöl) und dem von Ihnen gewählten reinen ätherischen Öl auf die Fußsohlen Ihres Kindes. Die Öle werden in kürzester Zeit vom gesamten Organismus des kindlichen Körpers aufgenommen. Bei der Anwendung an den Fußsohlen sollten Sie ihrem Kind immer Söckchen überziehen.

Achtung, auf keinen Fall darf Ihr Kind ein Öl in die Augen reiben. Da gerade kleine Kinder des Öfteren ihre eigenen Füße in die Hände nehmen, sie erkunden, vermeiden Sie durch die kleinen Socken, dass diese reinen ätherischen Öl an die Hände des Kindes gelangen.

Ein kleiner Säugling kann schnell zu Unsicherheit bei der Mama führen. Zum Beispiel, wenn nicht klar ist, warum das Kind schreit oder weint. Oft liegt die Ursache darin, dass das Kind Koliken hat (Bauchschmerzen auf Grund von Verdauungsstörungen, Gasansammlungen…). Hier können Sie es mit einer Mischung aus den reinen ätherischen Ölen LAVENDEL, RÖMISCHE KAMILLE und GERANIE in fraktioniertem Kokosöl versuchen. Mischen Sie dafür je einen Tropfen Lavendel, Römische Kamille und Geranie in 15 ml Kokosöl.

Hat das Baby oder Ihr kleines Kind Verdauungsprobleme in dem Sinne, dass der Stuhlgang zu hart ist, können Sie DIGEST ZEN verwenden. Mit Kokosöl vermischt auf den Bauch reiben oder auf die Fußsohlen. Wenn sie ein reines Öl bevorzugen, anstatt einer Öle-Mischung, dann verwenden Sie ROSMARIN. Wir persönlich haben jedoch gute Erfahrungen mit Digest Zen gemacht.

Auch Milchschorf kommt öfter vor bei kleinen Babys. Er kann ziemlich hartnäckig sein und teilweise so extrem, dass richtig dicke Platten auf dem Kopf des Kindes zu sehen sind. Hier können Sie es zuallererst mit reinem fraktioniertem Kokosöl versuchen. Das Kokosöl weicht die Haut auf. Sollte die trockene verhärtete Haut sich lösen, können Sie mit LAVENDEL gemischt in Kokosöl nacharbeiten. Auch sehr wirksam hat sich erwiesen, gleich eine Mischung aus GERANIE mit Kokosöl zu verwenden.

Auch ein kleines Baby kann erkältet sein, seinen ersten Schnupfen haben. Bei einer Erkältung können Sie gut Ihren Diffusor einsetzen. Hier kommt THYMIAN Öl zum Einsatz. Stark verdünnt mit fraktioniertem Kokosöl können Sie es auch eine geringe Menge der Mischung auf die Brust des Kindes. Auch hier achten Sie darauf, dass das Kind das Öl nicht mit seinen Händen berühren kann.

Windelausschlag kommt immer wieder einmal vor. Gut zu wissen, dass es auch hier eine Lösung gibt. Wir können Ihnen die Salbe CORRECT X von doTerra empfehlen. Sie gilt als ätherische Wundsalbe und enthält unter anderem die reinen ätherischen Öle Weihrauch, Immortelle, Teebaum, Zedernholz und Lavendel. Sie können es aber auch gerne mit einer eigenen Mischung versuchen. Hierzu nehmen Sie LAVENDEL und RÖMISCHE KAMILLE in Kokosöl.

Sollte Ihr Kind öfter Weinen, können Sie gut mit dem Diffusor arbeiten. Geben Sie YLANG YLANG oder auch LAVENDEL in Ihren Diffusor und das Kind atmet es automatisch ein.

Manchmal haben kleine Kinder eine sehr Trockene Haut. Hier können Sie gut mit SANDELHOLZ und fraktioniertem Kokosöl eine Mischung herstellen und diese verwenden.

Zorn – o, ja. Auch ganz kleine Kinder können wütend oder zornig sein. Hier hilft Ihnen gut LAVENDEL weiter.

Auch ruhiger erholsamer Schlaf ist wichtig für die Entwicklung des Kindes. Zudem ist nicht immer ganz einfach, seinem kleinen Kind nach und nach beizubringen, dass der Tag zum Wachsein da ist und die Nacht zum Schlafen. Oft meint man schon beim kleinen Kind wahrnehmen zu können, dass es deshalb nicht einschlafen kann, weil es nichts verpassen will von dem, was um es herum geschieht. Hier hilft SERENITY. Das ist eine von doTERRA erstellte Öle-Mischung, die Sie getrost im Diffusor verwenden können. Aber auch mit fraktioniertem Kokosöl vermischt können Sie es dem Baby auf die Fußsohlen einreiben, später auch auf Bauch und Rücken.

Sie wissen, zur äußerlichen Anwendung bei kleinen Kindern ist eine Verdünnung mit Basis-Öl notwendig. Hier finden Sie weitere Informationen zum doTerra TOUCH KIT. Es ist ein Set, das neun verschiedene Öle bereits gebrauchsfertig (schon vermischt mit reinem fraktioniertem Kokosöl) in Roller-Fläschchen enthält.

Zu Beginn – also, wenn Ihr Kind noch recht klein ist, werden Sie nicht alle im Touch-Kit enthaltenen Öle für Ihr Kind verwenden können. Deshalb kann es ratsam sein, die jeweils gewünschten Öle selbst mit fraktioniertem Kokosöl zu mischen oder aber nur bestimmte gebrauchsfertige Roller-Fläschchen zu erwerben. (Denn natürlich können Sie sie auch einzeln erwerben)

doTerra TOUCH-KIT

Selbstverständlich sollten Sie Ihr Baby bei einer Anwendung im Auge behalten. Wenn Sie die Gewissheit haben, dieses von Ihnen ausgewählte Öl passt perfekt zu Ihrem Kind, Ihrem Kind geht es gut damit, Ihr Kind liebt dieses Öl, dann ist alles gut.

Auch bei reinen Naturprodukten sind Hautreaktionen, Unverträglichkeiten & andere Allergische Reaktionen möglich, daher testen sie jedes Öl erst an einer kleinen Hautstelle bevor sie es wie von doTERRA vorgegeben einsetzen.

Es gibt natürlich noch viele weitere Öle für spezielle Thematiken oder auch Kinderkrankheiten, die Sie möglicherweise für Ihren Öle-Alltag benötigen. Darauf wollen wir hier aber nicht eingehen. Sie werden immer wieder mal Tipps finden in unserem Blog bzw. auf neu erstellten Seiten auf dieser Webseite. Aber wenn Sie Fragen haben, unsicher sind, schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

KONTAKT