Anwendung von doTERRA Produkten

„Wir sprechen hier von reinen ätherischen Ölen, von puren Essenzen, von klarsten Destillaten ohne jeglichen Zusatz!
Das bedeutet, dass wir von reiner Natur sprechen und auch reine Natur für die Anwendung zur Verfügung haben!“

Auf Grund der Reinheit der Öle haben sie ihre Zulassung bei der FDA erhalten. FDA, das ist die Food an Drug Administration in Amerika – zu Deutsch: die Behörde für Lebens- und Arzneimittel. Die Produktionsstätten und natürlich die Qualität der Produkte müssen den Bestimmungen der FDA entsprechen und werden vor Zulassung von diesem Amt inspiziert.

Auch ihre CPTG-Zertifizierung steht für ihre Qualität und Wirkungsweise. CPTG bedeutet „Certified Pure Therapeutic Grade“, nämlich Garantierte Reine Therapeutische Qualität!

Diese außergewöhnliche Reinheit der Öle ist für uns als Nutzer fantastisch. Denn es garantiert uns die Anwendung nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich – und somit die bestmögliche Anwendungsweise, die gerade notwendig ist.

Wie verwende ich Ätherische Öle von doTERRA sicher?

Traditionell werden bestimmte Methoden zur Anwendung von ätherischen Ölen bevorzugt, manchmal auch ausschließlich verwendet. Da sich die Forschung an ätherischen Ölen jedoch immer weiter entwickelt, erweiterte sich im Laufe der Zeit das Wissen über Anwendungsmethoden und -möglichkeiten. Alle Applikationsmethoden sind bei sachgemäßer Anwendung sicher – nicht nur bei äußerlicher (topischer) und aromatischer Anwendung, sondern auch bei innerlicher Anwendung. Die Anwendungen mit den reinen ätherischen Ölen von doTerra können für eine Vielzahl von emotionalen und körperlichen Befindlichkeiten eingesetzt werden. Sie können einzeln oder in komplexen Mischungen verwendet werden und – da sie absolut rein und frei von jeder Art von Zusatz sind – bedeutet ihre Verwendung für Sie: Ich nutze reine Natur!

Unser Geruchssinn ist ein Werkzeug, das kraftvolle physiologische, mentale und emotionale Reaktionen hervorrufen kann. Reine ätherische Öle werden schnell von den Geruchsrezeptoren absorbiert, die über den Geruchsnerv direkt mit dem Limbischen System verbunden sind. Das Limbische System ist Teil des Gehirns, das eine Vielzahl von Funktionen wie Geruch, Emotionen, Verhalten und Gedächtnis unterstützt. Auf Grund des direkten Weges bei einer Aromatischen Anwendung wirken die reinen ätherischen Öle hierbei besonders intensiv und kraftvoll. Bei emotionalen Themen, sowie bei Gedächtnis- und Konzentrationsunterstützung ist der Weg über das Einatmen der Öle sicherlich ein wichtiger Bestandteil der Anwendungs-Wahl.

Einige ätherische Öle wirken erbauend oder belebend, andere beruhigend oder tröstend, erfrischend oder anregend. Diffusion ist eine der einfachsten Methoden, ätherische Öle aromatisch zu verwenden. Denn Sie können „nebenbei“ die reinen ätherischen Partikel einatmen, weil die gesamte Raumluft damit gespeist wird. Sie können natürlich die gleichen gesundheitlichen Vorteile erzielen, indem Sie einfach ein paar Tropfen reines ätherisches Öl in die Handfläche Ihrer Hand geben, die Hände vors Gesicht halten und dann aus Ihren Händen tief einatmen.

Die topische Applikation ist eine sehr effektive Methode zur Anwendung reiner ätherischer Öle. Ätherische Öle haben ein niedriges Molekulargewicht und sind fettlöslich, so dass sie leicht in die Haut eindringen. Obwohl reine ätherische Öle leicht absorbiert werden, gibt es viele Möglichkeiten, die Absorption zu erhöhen. Durch eine leichte Massage wird die Durchblutung des Anwendungsgebietes erhöht und die Verteilung im Körper verbessert. Die Verwendung eines Trägeröls kann auch die Absorption erhöhen, besonders bei trockener oder schuppiger Haut, da es unter anderem auch die Haut befeuchtet und das Öl langsam verdunstet.

„Bitte verwenden Sie immer ein Trägeröl, um die Wahrscheinlichkeit einer Hautsensibilität zu vermindern, besonders bei junger oder empfindlicher Haut. Das Trägeröl von doTerra – das fraktionierte Kokosöl – ist das Ergebnis wissenschaftlicher Forschung und perfekt geeignet. Zudem ist es sinnvoll, die hochpotenten Öle zu verdünnen, da ein Zuviel an einem Destillat, einer Essenz, eines Öles vermieden werden sollte. Auch wenn Sie ein Öl zum ersten Mal benutzen, sollten Sie in kleiner Dosis beginnen. Das bedeutet: Fügen Sie ihrem Trägeröl ein oder mehrere Tropfen zu und erforschen Sie die Wirkung. Das von doTerra empfohlene Verdünnungsverhältnis beträgt einen Tropfen reines ätherisches Öl auf drei Tropfen Trägeröl. Wir raten Ihnen durchaus, auch das noch auszuweiten und erst nach und nach die Intensität zu steigern, falls es für Sie persönlich passt.“

Es ist immer ratsam, mehrere kleine Dosen während des Tages anstatt einer einzigen großen Dosis zu verwenden. Beginnen Sie mit der niedrigstmöglichen Dosis (1-2 Tropfen). Eine topische Dosis (die Dosis Ihrer äußerlichen Anwendung) kann alle 4-6 Stunden je nach Bedarf wiederholt werden. Da jede Person einzigartig ist, variiert die Dosis für jede Person je nach Größe, Alter und Gesundheitszustand. Jedoch gerade zu Beginn einer äußerlichen Anwendung bei akuter Befindlichkeit, wie z.B. einem verstauchten Fuß, der anschwillt, können Sie nach ein paar Stunden jeweils wieder neu einölen.

Bestimmte ätherische Öle haben eine reiche kulinarische Geschichte und können als Gewürz, also Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden. Wenn Sie Zimt auf Ihre Haferflocken streuen, einen Becher Pfefferminztee schlürfen oder frische Basilikumblätter in Ihre Spaghetti geben, verwenden Sie bereits ätherische Ölverbindungen. Mit den puren ätherischen Ölen von doTerra haben Sie die Sicherheit von Reinheit, Kraft, außergewöhnlichem Geschmack und Wirkung.

Die innere Anwendung ist eine sehr sichere und effektive Methode der Anwendung, da die physiologischen Prozesse unseres Körpers sehr ausgeklügelt sind. Die reinen ätherischen Öle gelangen beim Verzehr direkt über den Magen-Darm-Trakt in den Blutkreislauf, wo sie durch den restlichen Körper transportiert werden. Die reinen ätherischen Öle von doTerra sind lipidlöslich, so dass sie leicht zu allen Organen des Körpers, einschließlich des Gehirns, transportiert werden können. Durch die innere Einnahme gelangen die Öle in unseren Stoffwechsel. Somit sind alle Organe des Verdauungstraktes mit beteiligt – Magen, Leber, Galle, Milz, Darm und vieles mehr. Ein Zuviel wird ausgeschieden.

Da die Öle nachweislich die Fähigkeit besitzen, die Zellwände zu durchdringen, ist die Ausbreitung und Wirkung der reinen ätherischen Partikel in unserem Körper unglaublich intensiv.

Die Zusammensetzung der ätherischen Öle ist sehr komplex. Jeder Inhaltsstoff besitzt eine Reihe von biochemischen Eigenschaften, die mit Zellen und Organen unterschiedlich reagieren. Die richtige Dosierung ist jedoch enorm wichtig. Auch reine Natur kann Unverträglichkeit bedeuten. Oder wie es auch heißt: Die Dosis macht es, ob ein Ding Gift ist oder nicht! Ein Tropfen Pfefferminzöl in einer großen Tasse Wasser kann ein fantastischer „Pfefferminztee“ sein. Geben Sie jedoch 30 Tropfen in dieselbe Tasse, wird Ihr Körper damit nicht einverstanden sein.

„Natur ist immer mit der Natur kompatibel, daher sind die Produkte von doTERRA in ihrer Reinheit
und Qualität eine optimale Ergänzung, um Sie und die Gesundheit Ihrer Familie zu unterstützen.“